Alemannische Fastnet 2019

Los geht die alemannische Fastnet 2019 bereits am Dreikönigstag am 6. Januar, dann wird der Auftakt begangen. An diesem Tag, wenn die Weihnachtszeit beendet wird, werden die Masken und Häs abgestaubt, man rüstet sich nun für die narrische Zeit. Es ist dann auch durchaus üblich sich gegenseitig im Narrenkostüm zu besuchen.

So richtig narrisch wird es dann aber erst zu den hohen Tagen der Straßenfastnet. Darin unterscheidet sich auch das Brauchtum in Süddeutschland nicht von dem In Köln und Mainz.

Höhepunkt Alemannische Fastnet 2019

Richtig ausgelassen und bunt gefeiert wird dann auf den Straßen vom 28. Februar (Donnerstag, Weiberfastnacht) bis zum 6. März 2019 (Aschermittwoch). Zwei große Ausnahmen gibt es allerdings. In Weil am Rhein dauert die Buurefastnet bis zum Sonntag nach Aschermittwoch und auch in Basel wird verlängert gefeiert.

Ob Fasnet, Fasnacht oder Fastnacht:  Die Fastnacht im Schwarzwald hat wenig gemein mit dem Karneval am Rhein. Der Mummenschanz beginnt hier am 6. Januar (der Dreikönigstag, Ende der Weihnachtszeit und geht mancherorts über den Fasnachtsdienstag hinaus, Basel und Weil am Rhein). Die schwäbisch-alemannische Fastnacht ist gelebtes Brauchtum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.